28•03•2018 ••

Unsere April Bucketlist

Der April, der April, der weiß nicht was er will. ​Das stimmt wettertechnisch eigentlich immer… und ich kann das beurteilen, da ich Mitte April Geburtstag habe und meinen Geburtstag schon im Schneesturm verbracht habe, aber mich auch an Geburtstage erinnere, die ich im Sommerkleid leicht bekleidet im Garten gefeiert habe. Und weil ich meinen Geburtstag immer noch sehr gerne mag, verzeihe ich das nicht nur dem April sondern, nein, im Gegenteil, irgendwie mag ich das Launische am April. Denn haben wir nicht alle irgendwie unsere Launen :)

Hier jetzt unsere Bucketlist für den wunderbaren launischen April:


Zuerst einmal kommt Ostern:)


Wir machen eigentlich immer einen großen Osterbrunch mit der erweiterten Familie. Da aber dieses Jahr so viele Feiern im März waren, werden wir nur in unserer Familie einen schönen Osterbrunch machen. In Bayern gibt es ja die wunderbare Tradition, einen Osterfladen zu backen und dazu Schinken zu essen. Diese Kombi aus süß und salzig mochte ich als Kind schon wahnsinnig gerne und freue mich einfach jedes Jahr wieder darauf. Dieses Jahr habe ich ja die Herausforderung, dass der Osterfladen glutenfrei sein soll. Da ich den Fladen erst am Karsamstag backe, kann ich euch leider erst nächstes Jahr das Rezept aufschreiben.

Was aber auch auf gaaaar keinen Fall bei uns zum Osterfrühstück fehlt sind selbstgemachte Brotaufstriche. Hier die Rezepte von dem genialen Erbsen-Minz-Aufstrich und meinem geliebten Möhrenpesto.

Der Erbsen-Minzaufstrich ist übrigens vegan.

Erbsen-Minz-Aufstrich

300 g TK-Erbsen
Salz
2 Schalotten
2 EL Olivenöl
8 Blätter Minze
Ahornsirup
Pfeffer

1. Die tiefgekühlten Erbsen in etwas Wasser und 1 TL Salz ca. 10 Minuten köcheln lassen und anschließend abgießen. Die Schalotten schälen, fein würfeln und in 2 EL Olivenöl glasig dünsten. Dann die Minzblätter waschen, trocken schütteln und fein hacken. 

2. Nun die Erbsen mit der gedünsteten Schalotte und der Minze pürieren und m it etwas Ahornsirup, Salz und Pfeffer abschmecken. Den Aufstrich mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, dann schmeckt er besonders erfrischend.


Möhrenpesto

40 g gehackte Mandeln
300 g Möhren
2 Knoblauchzehen
6 EL Olivenöl
1 TL Zucker
30 g Parmesan, frisch gerieben
Salz
grober schwarzer Pfeffer

1. Die Mandeln in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldbraun rösten.

2. Die Möhren schälen und in Stücke schneiden. Den Knoblauch häuten und würfeln. Die Möhren und den Knoblauch in 2 EL Öl leicht anbraten, den Zucker darüberstreuen und etwas karamellisieren lassen. Anschließend etwas Wasser angießen und das Gemüse so lange dünsten, bis die Karotten bissfest sind. 

3. Nun das Gemüse, die Mandeln, den Parmesan, etwas Salz und 4 EL Olivenöl in ein hohes Gefäß geben und alles mit dem Pürierstab zu einem schönen Aufstrich verarbeiten. Zum Schluss mit grobem schwarzen Pfeffer würzen. Wer will kann auch noch Schnittlauch dazugeben.

Beide Rezepte stammen übrigens aus unserem Buch Möhrenpesto und Maronicreme, erschienen im Thorbecke Verlag​.
 


Und da der April eben soooo launisch ist, hier jetzt meine weiteren Tipps für euch je nach Wetter:


 ***
​Sollte es schneien und wieder unter null Grad bekommen, empfehle ich euch wärmstens die Serie Bad Banks in der ZDF-Mediathek. 
www.zdf.de/serien/bad-banks
Also einkuscheln und zusehen, wie schnell eine schwere Bankenkrise durch Eitelkeiten einzelner Menschen ausgelöst werden kann.
Desiree Nosbusch (ich fand sie übrigens als 15-Jährige ganz toll) spielt eine knallharte alternde Investmentbankerin und ist wirklich sehenswert …

|||||||

Sollte es regnen …
Organisiert einen Kleiderswopevent mit euren Freundinnen. Uli und ich sprechen schon ewig davon und haben aber unser Vorhaben noch nicht in die Tat umgesetzt. Angeregt von der inspirierenden funkyforty www.funkyforty.com möchte ich euch trotzdem diese Aktion noch einmal ans Herz legen. Im Frühling organisiert man ja eh in der Regel seinen Kleiderschrank neu … Also Frühjahrsgarderobe nach vorne und Wintergarderobe verstauen. Die fünf Frühlingsteile, bei denen euer Herz nicht aufgeht, nehmt ihr mit zum KSE (Kleiderswopevent). So geht nachhaltiges Shoppen und euer Geldbeutel wird es euch danken.

|*//o

Sollte es regnen, stürmen, schneien oder die Sonne scheinen …
Nehmt euch jeden Tag 15 Minuten Extra-Zeit, um Brennpunkte in eurem Haus oder in eurer Wohnung zu beseitigen. Ich bin durch Frau_Achtsam bei Instagram auf die Methode von Flylady aufmerksam geworden. Die Pedanten unter euch können jetzt diesen Punkt überspringen, alle anderen gehen auf die Website von www.flylady.net oder die magische Küchenspüle www.magischekuechenspuele.de. Und können sich so vielleicht einen Powerfrühjahrsputz sparen.

----
Sollte es 22 Grad bekommen:
Dann können wir angrillen :) Hier meine Lieblingsgrillsauce. Für die Vegetarier unter euch … Diese Sauce schmeckt übrigens auch fantastisch zu gegrilltem Gemüse oder Halloumikäse.  Dieses Rezept kommt übrigens aus unserem Buch Paprikapesto und Pfirsichchutney, ebenfalls erschienen im Thorbecke Verlag.

Mango-Chili-Sauce

Eine halbe Mango
100 ml Wasser
2 TL Zucker
6 TL Sushi-Essig
1 kleine Chilischote
1 kleine Knoblauchzehe
1 Prise Salz
Pfeffer

1. Die Mango schälen und halbieren. Eine Mangohälfte sorgfältig vom Kern lösen. Das Fruchtfleisch klein schneiden.

2. Die Mangostücke mit 100 ml Wasser, dem Zucker und dem Sushi-Essig vorsichtig zum Kochen bringen. 20 Min. köcheln lassen.

3. Das Mangokompott pürieren. Die Chilischote in kleine Stücke schneiden, den Knoblauch schälen und mit der Knoblauchpresse in das Mangopüree pressen. Die Chilistückchen ebenso dazugeben.

4. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nochmals fünf Minuten köcheln und danach abkühlen lassen.

----


Sollte es 25 Grad bekommen :))) Das erste Mal auf der Terrasse  oder dem Balkon frühstücken.


An einem ganz normalen Frühlingstag:

Endlich wieder die Frühlingsgarderobe genießen. Und vielleicht ein Shooting mit deiner Freundin machen. Macht einfach gute Laune.

Egal wie das Wetter ist:

• Am 21.4. findet auf der Theresienwiese der größte Flohmarkt Bayerns statt und sollte ich dieses Jahr in München sein, werde ich eeeendlich da auch einmal hingehen.

• Am letzten Aprilwochenende beginnt die Auer Dult. Da gehe ich gerne mal hin, um durch die Küchenutensilien zu stöbern.

• Und als Beautytodo möchte ich unbedingt mal die Peelingsocken von Milky Foot ausprobieren.
Denn dann bin ich bestens gerüstet für die Sandalensaison :)

 

Und während ich den Artikel geschrieben habe, ist mir jetzt auch klar geworden, warum ich den April so liebe. 


Im April ist einfach alles möglich.


 

Kommentare

Marion (Unterfr...
11•04•2018
Ihr Lieben, auf Insta entdeckt und gleich verliebt ;-), habe ich es endlich geschafft, Euch auch hier zu lesen - und mich direkt noch mehr verliebt! Schön, dass ich Euch gefunden habe. Die Bucket List für alle Eventualitäten ist großartig! Kleiderswoppen mit den Freundinnen steht hier ganz regelmäßig auf dem Programm. High Five! So von Aprilkind zu Aprilkind Allerliebste Grüße, Marion
FTF, Sabine Fuchs
11•04•2018
Liebe Marion, da freuen wir uns aber sehr, dass du dich in uns verliebt hast :))). Jetzt wünsche ich dir von Aprilkind zu Aprilkind alles Gute, wann immer du Geburtstag hast oder hattest ... LG Sabine

Wir freuen uns auf deinen Kommentar

*Markierte Felder sind erforderlich • Deine Email-Adresse ist nicht öffentlich sichtbar.

nach oben