28•06•2019 ••

Das Tollste an uns sind wir – Frauen ab 50 (+/-)

In unserer neuen FTF Kolumne „Das Tollste an uns sind wir“ geht es zukünftig einmal im Monat um das Thema Mode ab 50. Brauchen wir Frauen ab 50 eigentlich ganz spezielle Anleitungen? Für die unterschiedlichsten Themen? Sieht Mode ab 50 tatsächlich anders aus? Gibt es Frisuren, die Frauen ab 50 nicht mehr tragen sollten?

Der Focus schlägt uns würdevolles Altern vor: Gediegenes Outfit, dezentes Make-up, damenhaftes Auftreten - und macht sich in einem Artikel * über eine Nena, Madonna oder Demi Moore lustig, für die die Version Junge Frau 2.0“ eine Lösung ist. Machen wir Frauen ab 50 uns etwa lächerlich, indem wir auf alles pfeifen, was die Generationen vor uns gemacht haben? Sollen Uli und ich tatsächlich unsere geliebten Doc Martens eintauschen gegen altersgerechtere Loafers? Tragen wir also zukünftig Perlenketten, klassische Kostüme und halbhohe Pumps? Irgendwie passt das ja auch nicht für jeden und so ein kleines bisschen erinnert diese Zeit jetzt an die Pubertät: Da waren wir nicht mehr Kind, aber auch irgendwie nicht erwachsen. Heute sind wir nicht mehr jung, aber irgendwie auch noch nicht alt.

Deswegen fragen wir künftig einmal im Monat Frauen, die es wissen müssen. Frauen ab 50 (+/-), die uns durch ihren coolen Style aufgefallen sind. Den Anfang macht …


​Nick, 48, Online Marketing Managerin


 

Nick, was beschäftigt dich derzeit?

Klima ist bei mir gerade ein ganz großes Thema. Bei vielen Dingen fange ich an, zu überlegen, ob es bessere Alternativen gibt. Ich fahre zum Beispiel kein Mama-Taxi mehr. Ist für die Kinder gut und für die Umwelt. Außerdem haben wir einen Leasing-PKW, den wir im November wieder abgeben müssen. Ein neues Auto wird nicht kommen. Wir kaufen uns eine großmotorige Vespa und eine kleinere. Für den Urlaub würden wir uns zum Beispiel einen T5 mieten, da wir erst einmal nicht mehr in den Urlaub fliegen werden. Ich nutze nur noch die Bahn, um von München nach Hamburg zu meiner Familie zu fahren, versuche, nicht mehr zu fliegen. Ich find das Thema mega sexy. Bringt mir Spaß, etwas zu bewegen. Es gibt viel zu lernen.

Wie hat sich dein Kleidungsstil im Laufe der Zeit verändert?

Meine Freundin in Hamburg hat vor einigen Jahren einen sehr coolen Klamottenladen eröffnet. Dieser hat mich sehr inspiriert. Ich trug früher viel enge Jeans. Nun fast nur noch entspannte Hosen. Meine Lieblingshosen sind Haremshosen. Davon habe ich viele verschiedene: schick und auch easy.

Gibt es deiner Meinung nach etwas, was Frauen ab 50 nicht mehr tragen sollten oder gibt es für dich eine spezielle Mode ab 50?

Ich glaube, das war früher so. Die Frauen heute sind doch selbstbewusster geworden, oder? Auf der Straße sehe ich eine Menge Frauen ab 50, die keine 50-Aufwärts-Klamotten tragen. Jede sollte auch tragen, was sie toll an sich findet und Klamotten, in denen sie sich wohl fühlt. Ich finde, Klamotten sind absolut nicht altersabhängig.

Hat sich deine Figur verändert?

Nein, eigentlich gar nicht ... nur die Erdanziehungskraft hat bei mir auch schon ein paar Siege eingefahren.

Hast du ein Lieblingskleidungsstück, was du schon Jahre in deinem Schrank hast?

Meine beige Haremhose. Love it!!

Mir ist aufgefallen, dass du jetzt nur schwarz und weiß trägst? Sind das deine Lieblingsfarben?

Ich trage fast nur Erdtöne, da ich ein „Wintertyp“ bin. Mein Hautton ist sehr hell, so dass bunte Farben nicht so mit mir harmonieren. Tatsächlich habe ich auch etwas Rotes in meinem Schrank, ein Pulli, den meine Freundin mir beim Shoppen aufgeschwatzt hat. Er sieht an mir nicht schlecht aus, fühle mich aber mit ihm nicht so wohl.

Ist dir Nachhaltigkeit bei Kleidung wichtig?

Ja, seit einiger Zeit schon. Meine Freundin hier in München hat einen Fair-Trade-Laden, den ich ab und zu besuche. Anfang des Jahres habe ich auch begonnen, mir selber Kleidung zu nähen. Dies geht aber nur schleppend, wegen Zeitmangel, voran. Außerdem versuche ich nicht mehr so viel online zu bestellen.

Was hast du dir zuletzt gekauft und gab es einen besonderen Anlass?

Zwei Sachen habe ich mir zugelegt. Ein weißes Sommerkleid, in das ich mich sofort im Laden verliebt habe. Ich suchte ein schönes Kleid zum 15. Hochzeitstag. An diesen besonderen Tagen gehen mein Mann und ich immer schön aus. Und natürlich wollte ich besser aussehen als sonst, an unserer Kristallhochzeit. Das Kleid ist für mich etwas Besonderes. 
Der zweite Kauf war eine Jeans. Ich wollte keine enge haben, sondern eher eine Boyfriend-Jeans. Viele habe ich anprobiert und schon ein Gesicht gezogen, da mir keine gut gefiel. Bis der Verkäufer mir eine Herrenhose zum Testen in die Hand gedrückt hat. Das war mein Stil. Eine lässig sitzende Jeans. Sie gefiel mir sofort.

Die Frage „welche Frisuren für Frauen ab 50“ ist eine wirklich viel gestellte Frage bei Google. Findest du auch, dass es bestimmte Frisuren gibt, die man über 50 nicht mehr tragen sollte?

Also, ich gehöre auch zu den Frisur-Suchern! Dieses Thema beschäftigt mich. Ich hatte eine lange Zeit ganz kurze Haare und fand sie extrem praktisch und auch lässig. Nun lass ich sie mir wieder länger wachsen, was eine große Herausforderung meiner Geduld ist. Es gibt, finde ich, wie bei den Klamotten auch nur die Wohlfühl-Frisur. 

Hast du schon graue Haare? Willst du etwas gegen graue Haare tun?

Mmmhhh. Ja, ich habe einige graue Haare und meine Kinder machen sich darüber lustig. Aber zurzeit finde ich es noch ganz OK. Vielleicht, wenn es mich eines Tages doch nerven sollte, werde ich mir blonde Strähnen machen lassen.

Das Wort Dame wird ja vornehmlich von der letzten Generation benützt. Wirst du irgendwann eine alte Dame? Wenn ja, wie siehst du dann aus?

Vom Style bin ich keine „Dame“. Das würde nicht zu mir passen, denn ich bin ein eher sportlicher Typ. Alte Damen finde ich aber wirklich nett. Sie fallen mir im Stadtbild positiv auf. Ich saß mal vor Jahren in der Hamburger U-Bahn. Das werde ich nie vergessen! Mir gegenüber hatte ein sehr alter Mann Platz genommen. Ich sah ihn an und musste sofort lächeln. Ich war sofort gut gestimmt. Dieser Mann hatte keine Falten, sondern sein Gesicht hatte richtig tiefe Furchen. Diese verliefen in seinem Gesicht aber an den Lachfalten und „Positivfalten“ entlang und seine Augen schauten wach und freundlich. Er machte gar nichts, saß einfach nur da, sah aber so herrlich gut gelaunt und entspannt aus.

 


So möchte ich aussehen, irgendwann ... später!


 

 

 

Kommentare

Manuela Kipfels...
30•06•2019
Gelesen +für gut befunden =alles richtig gemacht Tja mit 50+ fühle ich mich noch jung mache viel Sport. Auch wenn meine Falten eine andere Sprache sprechen.
FTF, Sabine Fuchs
30•06•2019
Das freut uns und unsere Falten haben wir uns ja redlich erworben (Habe ich irgendwo mal gelesen und diese Einstellung gefällt mir). Liebe Grüße Sabine
Dörte Schneider
30•06•2019
Ein sehr guter Beitrag. Mir gefällt diese Einstellung, entspannte Frau*
FTF, Sabine Fuchs
30•06•2019
Das freut uns, und Nick freut sich bestimmt auch über das Kompliment :)
schaali66
01•07•2019
Klasse...kann in vielem zustimmen...ich mag euren Blog einfach
FTF, Sabine Fuchs
02•07•2019
Das freut uns liebe Anette, das freut uns. Tschakka.
Simone
02•07•2019
Gute Idee, Eure neue Kolumne! Damit unterscheidet Ihr Euch wieder mal ganz wunderbar von den "Frauen-ab-dem-Mittelalter"-Blättern ;-) Übrigens in Wort & Bild! Mehr davon! Angeknittert-angegräute Grüße nach München, Simone
FTF, Sabine Fuchs
02•07•2019
Liebe Simone, wenn du die Simone bist, die ich meine, dann bist du weit davon entfernt angeknittert zu ein ;). Freut uns sehr, wenn du unsere neue Kolumne magst. Wie gesagt, wird es zukünftig einmal im Monat geben. :) Sabine

Wir freuen uns auf deinen Kommentar

*Markierte Felder sind erforderlich • Deine Email-Adresse ist nicht öffentlich sichtbar.

Ausführliche Informationen zur Datensicherheit findest du in der Datenschutzerklärung.

nach oben