16•12•2021 ••

Unser bunter Jahresrückblick

Hier kommt unser bunter Jahresrückblick: Bei unseren Themen haben wir uns von Martina Rehberg von deliciousdesign inspirieren lassen. Ein bunter Mix aus allem, was uns dieses Jahr beflügelt, erfreut und motiviert hat. 

Gesehen:
(*​Sabine)
Auch wenn gar nicht so viele von euch scheinbar Fan von SATC sind (das hat zumindest eine Umfrage auf Instagram gezeigt), war und bin ich begeistert von Sex and the City und finde die Fortsetzung „And just like that“ wirklich grandios. Charlotte, Carrie und Miranda sind so stimmig gealtert, ihre Gespräche zum Thema „älter werden“ hören sich an, als hätte man Uli und mich belauscht. Herrlich auch die Szene, als Carrie in einem Podcast über ihre Masturbationserlebnisse berichten soll, ihr das fruchtbar peinlich ist und ihr junges Gegenüber dafür so gar kein Verständnis hat. Die Styles sind natürlich wieder umwerfend. Für mich die perfekte Serie, um mich aus unserer manchmal so anstrengenden Zeit wegzuträumen.
And just like that
Bis Anfang Februar könnt ihr die 10 Folgen jeden Donnerstag auf Sky sehen. Das Probeabo kostet 5 Euro für die ersten drei Monate.

Geschmunzelt:
(*Uli)
Was mich tatsächlich zum Schmunzeln bringt, ist Angi Brinkmanns Podcast „Geht’s noch?“ In absolut erfrischender Art und Weise greift sie darin Themen unseres Alltags auf und - vermischt mit einer großen Portion Humor und Sarkasmus - bringt sie diese überaus überzeugend spritzig an die Frau. 
Zu hören bei Spotify

Gelesen:
(*​Sabine)
Juli Zehs Pandemieroman „Über Menschen“ ist ein grandioses Abbild unserer Zeit. Wie die Hauptfigur, eine Frau aus dem Westen, ins tiefste Brandenburg zieht und da mit all ihren Vorurteilen dem Osten gegenüber konfrontiert ist, hat mich richtig in den Bann gezogen. Spoiler: Fürs Gefühl ist auch etwas dabei.
Juli Zeh, Über Menschen, Luchterhand

Gestrickt:
(*​Uli)
Gestrickt habe ich im Laufe meines Lebens unzählige Pullis, Pullunder, Schals, Tücher usw. Allerdings habe ich durch unseren Shop nun endlich die Möglichkeit, diese Passion auch in eine ganz neue Richtung zu lenken. Unsere „Ready to knit“-Kollektion war ein voller Erfolg, worüber ich mich persönlich total freue. Und ich bin schon dabei, für das nächste Jahr weitere coole Teile zu entwickeln. Wenn ihr Lust habt, schaut mal auf unserem Shop vorbei.

Gegessen:
​(*​Sabine)
Seit einigen Jahren ernähren wir uns hauptsächlich vegetarisch, Ersatzprodukten gegenüber war ich bisher immer echt skeptisch. Das Sonnenblumenhack von sunflowerfamily hat mich aber wirklich restlos überzeugt. Der Fleischersatz aus Sonnenblumenkernen ist nicht nur sehr schmackhaft, sondern mit 53,8 g Eiweiß auf 100 g echt auch richtig gesund. Wir haben in einem Rezept von Ottolenghi die Lammhackbällchen mit dem Sonnenblumenhack ersetzt. Es hat wirklich grandios geschmeckt. (Wird übrigens auch unser Weihnachtsessen :))
Sonnenblumenhack von Sunflower

​Geklebt:
(*​Uli)
Was mir durchs ganze Jahr immer wieder gut hilft ist ein Moodboard, welches ich im Januar anfertige. Dabei klebe ich auf eine große Pappe Bilder, Texte und Illustrationen mit Ideen und guten Vorsätzen für das neue Jahr.


Wenn ich dann zwischendurch mal das Gefühl habe, ich verliere meine grundsätzliche Orientierung, dann schaue ich da mal wieder drauf und komme meist wieder in die Spur.


Gefühlt:
(*​Sabine)
Die Toleranz will geübt werden. Als die 4. Corona-Welle so richtig losgerollt ist, habe ich gemerkt, wie meine Wut den Ungeimpften gegenüber immer größer wurde. Ein wirklich grandioses YouTube Video von Mai Thi Nguyen Kim, in dem sie nicht nur veranschaulicht hat, warum wir immer öfter Impfdurchbrüche sehen, sie aber gleichzeitig auch erklärt hat, warum uns Ärger Andersdenkenden gegenüber jetzt nicht weiterbringt, hat mich jetzt zum Umdenken gebracht. So übe ich mich jetzt in Toleranz, um meine Energie für Sinnvolleres zu behalten.
Mai Thi Nguyen Kim, Corona-Endlosschleife auf YouTube

Geschrieben:
(*​Uli)​
Geschrieben haben wir im letzten Jahr wieder eine ganze Menge. Viele, viele Blogartikel, und wir sind auch schon wieder am Schreiben unseres nächsten Buchs. Aber gerade habe ich mir vorgenommen, auch wieder mehr mit einem schönen Füller und per Hand zu schreiben. Die Weihnachtskarten zum Beispiel.

Gemalt:
(*​Uli)
Ich habe wieder angefangen zu malen. Nach einem Workshop für Buchübermalung bin ich beim Art Journaling hängengeblieben und merke, wie viel Spaß es mir macht, mit unterschiedlichen Materialien in ein altes Buch oder Heft zu malen und die Seiten zu überkleben. Aus Altem etwas Neues schaffen finde ich schon immer sehr inspirierend. Ich werde das ganz sicher im nächsten Jahr intensiv weiterverfolgen, weil ich mich dabei so gut ausklinken kann. Wenn ihr mehr zum Thema wissen wollte, schaut mal bei www.silkewieland.com vorbei.

Gemacht:
(*​Sabine)
Anfang des Jahres habe ich in einer Online-Ausbildung meinen Achtsamkeitstrainer gemacht. Seitdem fühle ich noch viel mehr, wie gut mir Meditation tut und wie ich meine Panikgefühle durch Achtsamkeit in Zaum halten kann, wenn da draußen wieder der Coronabär tobt. Wer sich für geführte Meditationen via Zoom interessiert, kann mit Professor Johannes Wiedemann und Christel Klinger Kontakt aufnehmen.
www.farben-der achtsamkeit.de

Genossen:
(*​Uli)
Ich habe im letzten Jahr mehr denn je zu schätzen gelernt, wie wichtig Freunde und gemeinsame Unternehmungen mit ihnen sind. Alles, was bislang einfach nur selbstverständlich war, hat einen völlig neuen Stellenwert bekommen. Wir alle haben gemerkt, wie sehr wir diese Treffen und die Menschen brauchen und wenn wir sie dann haben, wie sehr wie sie genießen.

Getroffen:
(*​Sabine)
Ins Schwarze … haben wir mit unserer neuen Bürokollegin. Sabine illustriert nicht nur unser neues Buch, sondern versorgt uns größtenteils mit dem Mittagessen.


Wie schön, dass du jetzt bei uns bist.


Sabine Lemke, www.sabinelemke.de

Gefreut:
(*​Sabine)
Habe ich mich auf unseren großen Familienurlaub im August auf Kreta. Wir hatten meiner Schwiegermutter zum 80. Geburtstag einen Urlaub mit allen Kindern und Enkelkindern geschenkt. Auch wenn wir in der Hitzewelle auf Kreta waren, es war einfach herrlich, mal wieder alle gemeinsam an einem Tisch zu sitzen und auch in der Strandbar abzustürzen ;)

Geschafft:
(*​Sabine und Uli)
www.fuckthefalten-shop.de. Dieser Shop hat uns wirklich oft an den Rand der Verzweiflung gebracht, aber jetzt ist es geschafft und ihr habt uns wirklich reich belohnt, denn wir hatten viel mehr Bestellungen als wir uns erträumt hatten.


Ein dickes Danke!


Getrunken:
(*​Sabine)
Ganz viel Retsina in Griechenland. Schmeckt mir aber leider nur dort. Deswegen muss ich bald wieder hin.

Gewünscht:
(*​Sabine)
Habe ich mir schon länger eine Praktikantin. So wie es aussieht, werden wir ab März Unterstützung bekommen. So wird es uns hoffentlich leichter fallen, alle Pläne für Fuck the Falten umzusetzen. 


Denn tatsächlich werden wir am 5.5.22 5 Jahre alt.


Wenn diese Schnapszahl mal kein gutes Omen ist. 
Apropos Pläne: Dieses Jahr wollten wir bei Pinterest die 500.000 Aufrufe knacken. Das haben wir fast geschafft. (433.000 aktuell). Kennt ihr unsere Pinterest-Seite?

Gefahren:
(*​Uli)
Gefahren bin ich dieses Jahr mit meinem Sohn nach Italien. Es war ein wunderschöner Urlaub, da haben wir schon die Fahrt dahin sehr genossen. Der erste Etappenstopp war am Gardasee, wo wir in einem entzückenden Hotel übernachtet haben und dann ging es weiter an die ligurische Küste zu lieben Freunden, bei denen wir wunderschöne Tage verbracht haben.

Gelacht:
(*​Sabine)
Viel gelacht haben wir bei einem Freundeswochenende in Rothenburg. Wir sind 8 Freunde, die sich zusammengezählt jetzt schon 320 Jahre kennen. Wenn das mal kein Grund für einen großen Lachanfall ist. :))

 

Gemütlich:
(*​Uli)
Wenn etwas im Augenblick richtig gut klappt, dann ist es das Thema Hygge – es mir zuhause gemütlich machen. Denn das Gute an Hygge ist, alles was du wirklich dazu brauchst, bist du selbst. Den Moment genießen und versuchen, alles hinter sich zu lassen, was einem nicht guttut. Ich bin der festen Meinung, es ist unsere Aufgabe, dass wir uns das Leben so schön und angenehm gestalten, wie nur eben möglich. Dazu gibt es sogar eine eigene Zeitschrift: hygge Magazin


Jetzt wünschen wir euch das gemütlichste Weihnachtsfest. Wir sehen uns hier wieder in 2022.
Uli und Sabine


 

 

 


.

 

Kommentare

Nicole
16•12•2021
Danke euch für diesen schönen Jahresrückblick und die vielen Impulse in eurem Blog.
FTF, Sabine Fuchs
17•12•2021
Liebe Nicole, immer wieder gerne :)) Lieben Gruß Sabine und Uli
Doris Rasevic-Benz
17•12•2021
Ihr Lieben, ich wünsche Euch so sehr, dass sich Eure Mühen weiterhin bezahlt machen, wo Ihr doch so viel Heiterkeit in diese faltige Welt bringt! Vielen Dank für Eure Posts im letzten Jahr, und ebenso Dank an alle Gastschreiberinnen. Alle Liebe und Gute und ein wundervolles, entspanntes Weihnachten, ein gutes Neues Jahr und einfach nur da Allerbeste. Doris
FTF, Sabine Fuchs
17•12•2021
Ach danke liebe Doris. Wir wünschen dir auch nur das Allerbeste. Sabine und Uli
Birgit Leimbeck
07•04•2022
Witziger Blog! Bin schon Ü 60, fühle ich mich aber dennoch sehr angesprochen.
FTF, Uli Heppel
07•04•2022
Liebe Birgit, das Alter spielt doch auch nicht wirklich eine Rolle, oder? Wir freuen uns sehr, dass du dich auf unserem Blog wohlfühlst ;-) Uli

Wir freuen uns auf deinen Kommentar

*Markierte Felder sind erforderlich • Deine Email-Adresse ist nicht öffentlich sichtbar.

Ausführliche Informationen zur Datensicherheit findest du in der Datenschutzerklärung.

nach oben