14•09•2019 ••

Das Tollste an uns sind wir – Frauen ab 50 (+/-) #3

Tadaa. Hier ist sie: Folge 3 unserer beliebten Modekolumne, in der wir Frauen ab 50 (+/-) vorstellen, die uns durch ihren coolen Style auffallen.

* Das Interview enthält Werbelinks. Wir bekommen da kein Geld dafür. Wir haben die Läden nur aufgeführt, weil Eva wirklich drei besondere Marken – wie wir finden – liebt.

Gibt es spezielle Dresscodes für Frauen ab 50? Sieht Mode ab 50 tatsächlich anders aus? Gibt es Frisuren, die Frauen ab 50 nicht mehr tragen sollten? Tatsächlich habe ich letztens in einem Styleguide einer 50jährigen Amerikanerin gelesen, dass Frauen ab 50 keine Hüte mehr tragen sollten. Es würde dann so wirken, als ob man auffallen wolle ... Na und, war da mein erster Gedanke. Warum sollten Frauen ab 50 nicht auffallen? Aber jede sieht das ja natürlich anders und deswegen fragen wir tolle Frauen (50 +/-), wie für sie cooler Style ab 50 aussieht.

Heute fragen wir ...


Eva, 49, Yogalehrerin


Eva, was beschäftigt dich derzeit?

Mich beschäftigt das Loslassen.  

Anfang des Jahres ist meine Tochter (19 Jahre) auf eine dreimonatige Weltreise gegangen. Der Abschied war für mich nicht einfach und es hat eine gefühlte Ewigkeit gedauert, bis ich mich daran gewöhnt hatte. Dank WhatsApp und Co wusste ich immer, dass es ihr gut geht. Die vielen tollen Fotos, mit denen sie uns jeden Tag aus den unterschiedlichsten Ländern beglückt hat, haben mir das Gefühl gegeben, ich bin fast dabei und ihr ganz nah.

Ende März ist meine liebe Freundin Alex, mit der ich seit 12 Jahren durch täglichen Kontakt sehr eng verbunden war, leider gestorben. Sie hatte anfänglich Brustkrebs, dann leider Knochen- und Lebermetastasen, und wir haben die letzten 18 Chemotherapien gemeinsam durchgestanden, da ich sie immer ins Krankenhaus begleitet habe. Während die Infusion lief, haben wir viel geredet, aber auch viel gelacht. Es war für uns beide auch Quality-Time und ich bin sehr dankbar für diese vielen Stunden, in denen der Alltag zwar da war, aber dann auch wieder so weit weg, als wir über unsere Träume und Ziele gesprochen haben.


Ich bin sehr dankbar für diese vielen Stunden. 


Anfang Mai ist dann meine große Tochter (22 Jahre) ausgezogen. Just einen Tag, nachdem die Kleine wieder von ihrer Weltreise kam, bekam sie die Zusage für ihre Wohnung ... und ich muss sagen, wenn ich an ihrem Zimmer vorbeigehe, sticht es schon immer noch in meinem Herzen, aber es wird besser und besser. Das Schöne daran ist aber auch, wie liebevoll und mit extrem gutem Geschmack sie sich ihr neues Zuhause so wunderschön gestaltet hat. Jetzt haben wir zwei Wohnzimmer zum Kaffee trinken. Ja, und da sind auch die eigenen Eltern, die gemeinsam alt werden, aber auch immer mehr Unterstützung brauchen, die ich ihnen aber auch gerne gebe. Da hilft mir Yoga wirklich sehr, ich lerne das Loslassen sozusagen immer wieder neu. Das zur Ruhekommen der Gedanken und der Gefühle durch die tägliche Yogapraxis, sprich das körperliche Üben in Verbindung mit der Atmung, und schließlich im Anschluss die Meditation.


Nichts ist beständiger als der Wandel!

(Charles Darwin)


Wie hat sich dein Kleidungsstil im Lauf der Zeit verändert?

Was ziehst du gerne zum Yoga an?

Nein, eigentlich nicht, da kommt die Spießerin in mir durch :) Ich liebe meine Basics: Jeans und weiße Bluse, und kombiniere diese dann mit meiner Lieblingskette (Starke Stücke) * wie man auf dem Foto sieht oder mit einer meiner Strickjacken, die ich in vielen Variationen (parati)* habe, aber auch mal mit einem coolen Blazer. Kleider fand ich immer schon toll, einfach anziehen und gut fühlen. Im Frühling und Herbst muss es immer ein ausgefallener Sneaker sein. Im Winter gerne Boots.
Zum Yoga trage ich nur Jogging-Hosen und ein Shirt, im Winter auch gerne eine meiner Strickjacken.

 

Gibt es deiner Meinung nach etwas, was Frauen ab 50 nicht mehr tragen sollten oder gibt es für dich eine spezielle Mode ab 50?

Nein, das finde ich nicht. Ich denke, über die Jahre hat jede Frau ihren Style gefunden und Frauen ab 50 dürfen diesem auch treu bleiben.

Hat sich deine Figur verändert?

Nein, seit den Geburten eigentlich nicht mehr, über die Jahre immer mal zwei oder drei Kilo mehr oder weniger, aber das ist ok.

Hast du ein Lieblingskleidungsstück, welches du schon Jahre in deinem Kleiderschrank hast?

(Wenn ja, wie lange?)

Ja, definitiv. Meine Jeans, meine weißen Blusen und meine beiden Fürstenberg-Kleider. Das Pinke für den Sommer, das habe ich jetzt seit 7 Jahren, ein Schwarz-Weißes für den Winter, das habe ich vor 3 Jahren gekauft.

 

Du bist wahnsinnig durchtrainiert, ist das alleine das Yoga oder machst du sonst noch Sport?

Ich bewege mich einfach gerne. Also, das Yoga macht schon sehr viel, ich übe fast täglich und in meinen Yogastunden bin ich sehr konzentriert auf meine Teilnehmer, da ich gegebenenfalls auch korrigiere. Da ich viel unterrichte, gehe ich zum Ausgleich auch gerne ins Fitnessstudio und mache ganz was anderes: Workout-Stunden. Außerdem laufe ich sehr gerne, am liebsten mit Freundinnen, damit wir uns unterhalten können, sozusagen anstatt Kaffeetrinken. Im Winter fahre ich auch immer noch gerne Ski. Und das schon seit meinen Kindheitstagen.

 

Was hast du dir zuletzt gekauft und gab es einen besonderen Anlass?
Ich habe mir in meinem Lieblingsladen pasarela blu *, der mir zu jeder Jahreszeit ein „Summerfeeling“ vermittelt,  ein wunderschönes und langes Kleid für den Urlaub gekauft. Ich könnte dort fast alles kaufen, weil mir der Style so gut gefällt.

Die Frage „welche Frisuren für Frauen ab 50“ ist eine wirklich viel gestellte Frage bei Google.

Findest du auch, dass es bestimmte Frisuren gibt, die man über 50 nicht mehr tragen sollte?

Nein, finde ich nicht. Jede Frau sollte ihre Haare tragen, wie es ihr am besten gefällt, ich denke, Frauen ab 50 wissen, was ihnen steht.

 

Seit wann trägst du graue Haare?

Seit über 2 Jahren und ich finde es super, dass das lästige Färben wegfällt, da ich erblich bedingt schon mit 25 Jahren viele graue Haare hatte. 

Hattest du damals Tricks für den Übergang?

Oh, das war schon ein bisschen herausfordernd. Ich bin von dunkelbraunen Haaren auf Wasserstoff-Blond umgestiegen. Das war auch bei meinen kurzen Haaren, die ich nun seit 30 Jahren habe, sehr extrem. Teilweise haben mich die Menschen erst aufs zweite Mal hinsehen erkannt.

Das Blond habe ich dann immer mehr auslaufen lassen, da ich ja nicht mehr färben wollte. Zum Schluss mit nur noch ein paar Strähnen, bis ich ganz grau war.

Auf den Fotos sieht man, dass du gerne rosa trägst, hast du sonst noch Lieblingsfarben?

Im Winter trage ich gerne grau in allen Variationen und schwarz, aber immer gepaart mit weiß oder einer hellen Farbe. Ich mag im Frühling und Sommer alle Farben gerne, die mir gut stehen und mich nicht blass wirken lassen. Rosa und pink finde ich aber schon superschön!

 

Das Wort Dame wird ja vornehmlich von der letzten Generation benützt.

Wirst du irgendwann eine alte Dame?

Wenn ja, wie siehst du dann aus?

Mit dem Wort Dame verbinde ich Frauen, die sich über Jahre hinweg dauerhaft gepflegt haben und ich finde, das sieht man einfach. Ich selber kann ohne meine tägliche Bodylotion und Gesichtskosmetik gar nicht außer Haus gehen. Ich pflege meine Haut, seitdem ich 14 bin :).

Ich denke, ich werde eher eine sportlich lässige Dame, meine kurzen Haare sind mein Markenzeichen und die werde ich bis ins hohe Alter als Dame tragen.

 

 

 

Kommentare

Simone
14•09•2019
Mehr davon! Eure Portraits der FFs (fröhlich und um die fuffzig) machen viel Freude und gute Laune. Denkt man bei Eva auch nur eine Sekunde nach, wie alt sie sein könnte? Man fällt einfach in ihre schönen Augen. Und ...noch eine Frau, die ihre wrap-dresses weiterträgt. Ich liebe meine auch sehr und denke gar nicht dran, mich nicht mehr reinzuwickeln.
FTF, Sabine Fuchs
15•09•2019
Liebe Simone, den Wunsch erfüllen wir dir gerne. Tatsächlich planen wir genau 10 Folgen von unserer Kolumne. Das heisst, du kannst dich noch auf sieben weitere FFs :)) freuen. Ja du hast Recht, Eva hat fantastische Augen, aber einfach auch einen fantastischen Style. LG Sabine
Regina
15•09•2019
Danke für das tolle Interview. Das Loslassen begleitet uns Frauen um die 50 ja permanent. Als ich diese Geschichte gelesen habe, habe ich mich darin wiedererkannt. Meine Zeit des Loslassens begann vor 10 Jahren und vieles "musste" ich Loslassen ob ich wollte oder nicht, genausowie Eva... Vieles habe ich dann losgelassen weil ich es so nicht mehr wollte. Und langsam beginnt sich abzuzeichnen, das ich jetzt dorthin komme wo ich hin möchte... Sehr spannend! Ach ja: ich habe mir letztes Jahr einen roten (!!) Hut gekauft... Was soll ich sagen: auffälliger geht's ja fast nicht **. Alles Liebe Regina
FTF, Sabine Fuchs
15•09•2019
Ja liebe Regina, das ist die Zeit des Loslassens. Und auf alle Fälle sollten wir alle auffallen. Die Zeit der unsichtbaren Frauen ab 50 ist ja hoffentlich für immer vorbei :))
Annette
15•09•2019
Klasse Frau mit Themen die uns alle bewegen in dem Alter...ihr Style gefällt mir!!
FTF, Sabine Fuchs
15•09•2019
Ja, uns gefällt Evas Style auch seeeeeeehr :)
Claudia
15•09•2019
Ich liebe so vieles an Eurem Blog und das ganz, ganz besonders! Wie toll, Danke für Eure tollen Mode-Interviews! Ich habe mich seit den Geburten meiner Söhne kaum um mein Äußeres gekümmert. Ich wollte immer nur ordentlich aus dem Haus gehen, für mehr war keine Zeit ... mein Look? Haha! Keine Flecken auf der Bluse und die Gartenarbeit sollte man den Händen nicht ansehen. Schwarze Augenringe wegen durchwachten Nächten schnell noch abgedeckt und los! Jetzt ist wieder Zeit! Und das finde ich toll! Danke für die Offenheit in Euren Interviews! Da bin ich ja mal gespannt auf die nächsten tollen Frauen!
FTF, Sabine Fuchs
16•09•2019
Liebe Claudia, wie schön, dass du unseren Blog so magst. Und wie schön, dass du es geniesst wieder mehr Zeit für dich zu haben. Das ist ja auch nicht selbstverständlich ... Und du darfst gespannt sein auf die nächsten Interviews. Das versprechen wir :))
Karin Austmeyer
27•09•2019
Tolles Interview, tolle Reihe, tolle Frau. Rosa ist deine Farbe liebe Eva. Liebe Grüße Karin

Wir freuen uns auf deinen Kommentar

*Markierte Felder sind erforderlich • Deine Email-Adresse ist nicht öffentlich sichtbar.

Ausführliche Informationen zur Datensicherheit findest du in der Datenschutzerklärung.

nach oben